Schuhbänder

Schuhbänder: Empfehlungen & Test 2021

Für viele sind Schuhbänder eine der normalsten Sachen der Welt, doch modebewusste Männer und Frauen wissen, wie viel die Wahl der passenden Senkel ausmacht.

Tipp: Mit Schuhbändern lassen sich Outfits abrunden und perfektionieren.

Es gibt für jeden die passenden Modelle, ganz egal, ob zweckmäßig, dezent oder auffällig. Die Welt der Schuhbänder hält vieles bereit.

Was genau erfahren Sie hier.

Schuhbänder Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie Schuhbänder kaufen

Schuhbänder sorgen dafür, dass wir unsere Treter überhaupt benutzen können, denn sie verschließen die Schuhe fest und sicher.

In aller Regel kauft man Schuhe bereits mit Schnürsenkeln und manchmal ist gar ein Ersatzpaar mit im Karton. Doch ist man dabei auf die gelieferten Schuhbänder angewiesen und kann sich nicht individuell entfalten. Auch kommt es häufig vor, dass die Senkel mit der Zeit abnutzen oder gar reißen.

Die Gründe sich eigenständig Schuhbänder anzuschaffen sind also vielfältig.

Welche alternativen Schuhbänder gibt es?

Die klassischen Schnürsenkel bestehen aus Stoffen und in seltenen Fällen aus Leder.

Entschließt man sich dazu, sich individuelle Schuhbänder zuzulegen, hat man eine deutlich breitere Auswahl an Designs und Materialien.

Gummi-Schnürsenkel

Die sogenannten Gummi-Schnürsenkel bestechen mit besonderem Komfort und einigen Vorteilen.

Das Prinzip ist recht simpel: Die Schuhbänder werden in den Schuh gespannt und der Gummi sorgt dafür, dass sie immer optimal am Schuh sitzen und dieser dadurch eng am Fuß liegt.

Der Vorteil ist, dass man sich das Schnüren spart.

Bei Gummi-Schnürsenkeln reicht es also aus, sie nur einmal in den Schuh zu spannen und danach kann man immer komfortabel reinschlüpfen. Auch das Problem der offenen Schnürsenkel, gehört mit den Exemplaren aus Gummi der Vergangenheit an.

Elastische Schnürsenkel

Elastische Schnürsenkel ähneln dem Prinzip der Gummi-Schnürsenkel. Auch hier ist das Binden nicht immer aufs Neue von Nöten und man spart Zeit und Aufwand.

Eine Besonderheit ist, dass die elastischen Schnürsenkel oft über Zugsysteme verfügen, mit denen die Spannung per Knopfdruck verändert werden kann.

Das ist beim Anziehen und Ausziehen besonders von Vorteil und man ist nicht mehr auf lästige Knoten oder lockere Schleifen angewiesen.

Entscheidung: Welche Schuhbänder es und welche sind die Richtigen für Sie?

Darauf sollte man beim Kauf von Schuhbändern achten:

Wenn man mit den mitgelieferten Schuhbändern der neuen Treter unzufrieden ist oder die alten Senkel abgenutzt oder gerissen sind, hat man eine schier unendliche Auswahl an neuen Schnürsenkeln.

Damit man nach dem Kauf jedoch nicht enttäuscht ist, gibt es einige Sachen zu beachten.

Auf was muss beim Kauf von Schuhbänder geachtet werden?

Die Länge

Füße und Schuhe sind stets unterschiedlich groß.

Von 35 bis 46 gibt es keine außergewöhnliche Schuhgröße. Doch bei solchen enormen Unterschieden wundert es wohl kaum, dass auch die Senkel unterschiedlich lang sind.

Bevor man sich also neue Senkel kauft, sollte man unbedingt darauf achten, die richtige Größe zu bestellen. Das geht auch ganz einfach, denn man muss lediglich ein vertrautes Paar Schnürsenkel ausmessen.

Viele Hersteller geben außerdem an, für welche Größen ihre Schuhbänder geeignet sind. Zu kleine Schnürsenkel sind genauso unpraktisch oder gar unnütz wie zu große Paare.

Die Farbwahl

Schnürsenkel gibt es in allen Farben des Regenbogens.

Trotzdem sollte man darauf achten, sich Paare zu suchen, die zum Schuh oder zum Outfit passen. Außerdem hat man natürlich die Möglichkeit, bunte oder gar gemusterte Schuhbänder zu kaufen.

Tipp: In jedem Fall gilt aber, dass der Schuh das größere Objekt ist und dieser die Farben angibt.

Es empfiehlt sich also, bei bunten Schuhen eher zu dezenteren Senkeln zu greifen, damit das Bild harmonisch ist. Andersrum kann man bei schlichten Schuhen auch tiefer in den Farbtopf gucken und sich an den Schuhbändern kreativ ausleben.

Das wichtigste ist jedoch immer, dass es einem selbst gefällt.

Die Materialien

Die Bänder bestehen nicht immer aus Stoff. Neben den bereits erwähnten Gummi und elastischen Bändern, gibt es noch zahlreiche weitere Materialien. Diese reichen von Leder bis hin zu leuchtenden LED-Schnürsenkeln.

Die Schuhbänder sollten jedoch stets aus dem Material sein, welches dem Zweck der Schuhe am meisten ähnelt. Das bedeutet also, dass Schuhe die viel in Benutzung sind oder gar zum Wandern getragen werden, eher festere Materialien in den Senkeln brauchen.

Bei Freizeitschuhen hingegen, dürfen die Schuhbänder durchaus auch lockerer sein.

Was kosten Schuhbänder?

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass es kaum Schuhbänder gibt, die einen Preis von über 20EUR bis 30 € überschreiten.

Nur besonders exklusive Paare sind teurer.

Es gibt beispielsweise Paare aus besonderen Stoffen, welche die 100 € Marke sprengen. Das ist jedoch äußerst ungewöhnlich.

Die mit Abstand größte Auswahl an Schnürsenkeln befindet sich in einer preislichen Kategorie von unter 15 €.

Wer für seine Schnürsenkel 10 € bezahlt, bewegt sich also im absoluten Durchschnitt.

Je nach Marke und Optik können die Preise natürlich anders ausfallen. Das bedeutet jedoch nicht nur teurer, sondern, dass es auch schon Schuhbänder für 3 € gibt.

Trivia: Was Sie über Schuhbänder wissen müssen

Individuelle Schnürsenkel gibt es in verschiedensten Ausführungen. Dabei können sie besonders stylisch oder aber besonders praktisch sein.

Beim Kauf von neuen Schnürsenkeln empfiehlt es sich vor allem, auf Länge, Material und Farbe zu achten. Diese Kriterien sollten dem Schuh und dem Zweck angepasst werden.

Wer sich neue Schuhbänder kaufen will, kann mit einem preislichen Aufwand von bis zu 10 € rechnen.

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.